Sternsingeraktion

(05. Januar 2018)

 


Schneller als gedacht sind heuer die Erbendorfer Sternsinger an ihr Ziel gekommen. In 13 Gruppen hatten die 40 Kinder und Jugendlichen zusammen mit ihren jugendlichen und erwachsenen Gruppenleitern schon am Freitag Abend die Strecke geschafft. Nach den Strapazen des Tages gab es eine leckere Brotzeit im Lorettoheim. Am Dreikönigstag trafen sich alle Sternsinger noch einmal zum Gottesdienst, in dem sie mit der versammelten Gemeinde Gott dankten für die gelungene Aktion. Eine Sternsingergruppe, bestehend aus Gruppenleitern, besuchte noch die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr. Insgesamt über 6000 Euro sammelten die Sternsinger für Kinder in aller Welt, in diesem Jahr wird vor allem auf die Kinderarbeit in Indien aufmerksam gemacht.

Das Dreikönigssingen ist die weltweit größte Solidaritätsaktion bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Mehr als eine Milliarde Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart im Jahr 1959, mehr als 71.700 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in dieser Zeit unterstützt. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).


 


- vorheriger Artikel -

« Zurück zur Übersicht